Der Vareler Hafen

Ausflug zum Hafen in Varel am Jadebusen - Restaurants, Hotels, Ferienwohnungen


Varel ist eine kleine Stadt im Süden des Jadebusen und gehört zum Landkreis Friesland.

Der Vareler Hafen liegt parallel zum Vareler Binnentief und ist über die Vareler Schleuse mit dem Jadebusen und damit mit der Nordseeküste verbunden. Nicht weit von der Schleuse mündet auch der Fluss Jade in die Nordsee. Gleichzeitig verbindet der Hafen auch die Stadt Varel mit dem Jadebusen.

Dem milden Klima in Varel sei Dank kann man in den Restaurants und Cafés am Hafen wunderbar sitzen und das bunte Treiben beobachten. Außerdem kann man die Hafenpromenade entlang spazieren bis zur Vareler Schleuse.

 

Unterkünfte am Vareler Hafen

Es gibt einige idyllisch gelegene Übernachtungsmöglichkeiten in Varel, leider nicht direkt am Hafen. Im folgenden stellen wir Ihnen die Hotels und Ferienwohnungen in der näheren Umgebung in Varel-Zentrum und den Ortsteilen vor.

Hotels in Varel

Hotel Varel

Hier stellen wir Ihnen die beliebtesten Hotels und Pensionen für die Übernachtung mit oder ohne Frühstück vor. Im Ortszentrum von Varel liegen einige Ferienwohnungen für 2-6 Personen, beispielsweise im Schlikkerhuus und in der Villa Eule.

Zu den » Hotels & Pensionen in Varel

 

Ferienwohnungen in Varel

Ferienwohnung Varel

In Varel finden Sie sowohl Ferienwohnungen, Apartments als auch einige Ferienhäuser.

» Ferienwohnungen in Varel

» Ferienwohnungen in Dangast

Im Ortsteil Jethausen etwas südlich des Vareler Hafens liegt das Landhaus Nordseeküste mit einer Ferienwohnung für 6 Personen. Nordöstlich des Hafens befindet sich die Ferienwohnung Lynni im Ortsteil Rallenbüschen, die für bis zu 4 Personen geeignet ist.

 

Klein, aber fein - Vareler Hafen

Der Vareler Hafen ist klein, und ganz besonders urig. Bei einem Spaziergang über die Hafenpromenade können Sie das Hafenbecken und die Vareler Schleuse erkunden.

Hafen von VarelDer Hafen von Varel

Hafen von VarelHafenpromenade in Varel

Kleine Fischläden laden zu frischem Fisch ein, ebenso die Restaurants.

Hier im Hafen gibt es sogar eine ortseigene Bier-Brauerei, die das Bio-Bier Tide braut. Für den großen Durst zu Hause gibt es das Bier in einer dekorativen 1-Liter-Bügel-Flasche zu kaufen. Außerdem kann man im Brauereirestaurant hervorragend essen. Freitags findet für gewöhnlich das Fischbuffet statt.

 

Spijöök - Kurioses der Seefahrt

Liebhaber kurioser Dinge werden hier fündig. Das Spijöök ist ein Museum, in dem seltsame Legenden über die Seefahrt und die Küstenbewohner zu sehen und zu hören sind. Spijöök bedeutet eigentlich Spaß oder Schabernack. So hat man dort auch oft etwas zu lachen.

 

Bahlsen Outlet

Wer gerne Kekse und andere Süßigkeiten isst, wird hier beim Bahlsen Fabrikverkauf fündig. Besondere Schnäppchen erhält man bei größeren Mengen und bei Mängelware, z.B. Bruch von Keksen oder Verpackungen mit kleinen Fehlern. So kann man bis zu 50% sparen.

 

Schleusenfest in Varel

Jedes Jahr im Juli findet in Varel das Schleusenfest direkt an der Schleuse statt. Hier haben Einheimische wie Urlauber die Möglichkeit ein vielseitiges Wochenende zu erleben. Neben Spiel und Spaß, Essen und Trinken, Informationen rund um die Schleuse wird ihnen hier auch Live Musik geboten. Es gibt ein abwechselungsreiches und vielseitiges Programm mit Spaß und Unterhaltung für Jung und Alt.

 

Fotos & Reisebericht - Der Hafen von Varel

Urlaub am Vareler Hafen am Jadebusen

Reisebericht eines Urlaubers, Mai 2018:

Nachdem wir uns in Varel umgesehen haben, möchten wir uns nun den Hafen ansehen. Wir fahren an der Windmühle vorbei durch die Mühlen- und die Hafenstraße und erreichen nach kurzer Fahrt das Vareler Brauhaus.

Hier beginnt das Hafengelände. Wenn wir vor dem Brauhaus links abbiegen, gelangen wir zum Museum "Spijöök", dem Museum für Kuriositäten und Seemannslegenden. Es beinhaltet auch den weißen Hai, das Ein-Mann-U-Boot und künstlerische Fundstücke. Gleich daneben befindet sich der Eingang zum Bahlsen-Outlet.

Am Vareler Hafen kann man in vielen Restaurants wunderbar und reichhaltig essen. Vor allem Fischliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Im Brauhaus gibt es ein selbst gebrautes Bier.

Außerdem befinden sich hier am Hafen mehrere Fischläden. Die Eingänge liegen teilweise etwas im Hintergrund und sind von der Straße schlecht einzusehen.

Mein Tipp: Nehmen Sie sich 10 Matjesfilets oder ähnliches mit auf die Heimfahrt, sie sind hier jedenfalls fangfrisch und nicht teuer. Auf Wunsch werden einem sogar Eiswürfel zum Kühlen der Ware für die Rückfahrt mitgegeben.

Es lohnt sich also ein kleiner Hafenrundgang mit offenen Augen:

Vareler HafenVareler Hafen

Hafenanlagen VarelHafenanlagen

Brauhaus VarelDas Vareler Brauhaus

Brauhaus Vareler HafenZwischen Brauhaus und Hafen

Segelhafen und Boote, VarelGegenüber liegen Spijöök-Museum und Bahlsen-Outlet in der Straße Christiansburg.

Kran Hafen VarelHier kann man sehen, wie man früher die Schiffe mit Kränen ent- und beladen hat...

Kran-Gegengewicht Stein... der Kran funktioniert mit einem Stein als Gegengewicht

Museumsboot VarelMuseumsboot des Spijöök-Museum

Hubschrauber Varel-HafenDer Hubschrauber ist ebenfalls ein Museumsstück des Spijöök-Museums

Museums-U-Boot des Spijöök-MuseumsMuseums-U-Boot

xxx VarelÜberall gibt es frische Fische und Aale zu kaufen

 

Nachdem wir uns alles angesehen haben, fahren wir weiter am Hafen entlang bis zum Ende der Straße. Auch hier befinden sich ein Fischimbiss und Fischgeschäft, es ist das alteingesessene "Fisch Wilters". Zum Parkplatz und zur Schleuse biegen wir nach rechts ab.

Es gibt aber auch vom Fischladen aus einen kurzen Fußweg zu Siel, Schöpfwerk und Schleuse.

Fußweg zur Schleuse VarelDer Fußweg zur Schleuse, vorbei an Wiesen, Kanälen und Backsteinhäusern

 

Zunächst erreichen wir den Segelhafen am Siel. Auch hier befindet sich ein Bistro für die kleine Stärkung zwischendurch.

 

Segelhafen VarelDer Vareler Segelhafen

xxx VarelDer Fußweg führt uns vorbei am Segelhafen. Wir sehen schon das Bistro im letzten Haus vor der Schleuse.

 

Wir gehen weiter zur Wilhelm-Kammann-Schleuse.

Eine Öffnung der Schleuse ist nur bei Gleichstand von Innen- und Außengewässer möglich, also in der Regel bei Flut. Bei Ebbe ist die Schleuse generell geschlossen.

Wir machen hier nun einen Rundgang und sehen uns die Schleuse genau an:

Schleuse und Schöpfwerk VarelWir erreichen Schleuse und Schöpfwerk

Außendeich VarelHier befindet sich der hohe Außendeich, der von Schafen beweidet wird

Kunst am Siel VarelKunst am Siel

Vareler TiefDas Vareler Tief, rechts im Deichvorland befindet sich die Mündung der Jade.

Vareler BinnentiefBlick auf das Vareler Binnentief

Wilhelm-Kammann-Schleuse VarelDie Wilhelm-Kammann-Schleuse ist bei Ebbe geschlossen.

Schlickwatt Außentief VarelSchlickwatt am Außentief

Außentief Ebbe VarelBlick auf das Außentief zur Zeit der Ebbe

Schöpfwerk VarelSchafe am Schöpfwerk

Ausblick WilhelmshavenIn der Ferne liegt Wilhelmshaven

Schafe am Deich VarelSchafe am Deich

Kunstwerk Findlinge VarelDas Kunstwerk aus Findlingen

Schafherde Vareler SchleuseSchafherde vor der neu renovierten Schleuse

Schöpfwerk Vareler SchleuseDas Schöpfwerk

Ausblick Schleuse VarelAusblick von der Schleuse über den Jadebusen.
Am Horizont erkennt man die dahinterliegende Küste bei Eckwarderhörne

 

Binnentief VarelDas Binnentief

Natürlichen RasenmäherDie natürlichen Rasenmäher, mäh-mäh...

Schleusenansicht VarelSchleusenansicht

Jadebusen-BlickÜber Löwenzahnwiesen und Jadebusen erblicken wir am Horizont Wilhelmshaven

Blick Binnentief VarelBlick auf das Vareler Binnentief

SchaffamilieSchaffamilie mit Lämmern am Deich

Auf der Schleuse, VarelAuf der Vareler Schleuse

Blick JadebusenBlick auf den Jadebusen

Ausblick Jadebusen VarelDer Jadebusen

 

Nun gehen wir zu Fuß zurück zum Vareler Hafen. Wir sehen schon von weitem den Leuchtturm am Fischimbiss und Fischgeschäft "Fisch Wilters" am Ende des Fußweges.

Fischimbiss Fisch WiltersFischimbiss Fisch Wilters

Alles in allem ein schöner Ausflug.

Der Weg zur Schleuse lohnt sich auf jeden Fall und wer nicht gut zu Fuß ist, kann ja mit dem Auto dorthin fahren.