Urlaub in Schortens, Nordsee

Hotels in Schortens, dem tierlieben Ort am Jadebusen


Schortens ist eine landschaftlich dreieckig geformte Gemeinde im Landkreis Friesland. Mit der einen Seite berührt sie Wilhelmshaven, jedoch nicht direkt den Jadebusen. Trotzdem sind es nur wenige Minuten mit dem Auto oder Fahrrad bis zur Nordsee und zum Jadebusen.

Folgende Ortsteile gehören zur Gemeinde Schortens:
Accum, Addernhausen, Grafschaft, Heidmühle, Middelsfähr, Moorhausen, Ostiem, Roffhausen, Schoost, Schortens, Sillenstede, Upjever.

 

Unterkünfte in Schortens

In Schortens gibt es als empfehlenswerte Unterkunft für die Übernachtung mit oder ohne Frühstück das 3-Sterne-Haus Hotel Mühleneck. Das hübsche und moderne Gebäude des Hotels befindet sich im Mühlenweg. Ein für diese Region typisches Gästehaus, das Ihnen Frühstück im romantischen Wintergarten anbietet.

Daneben gibt es noch das Hotel am Bahnhof sowie private Unterkünfte wie das Luepke Apartment:

Zu den Hotels in Schortens

Des weiteren finden Sie einige Ferienwohnungen, Apartments und Ferienhäuser in Schortens.

Ein Ferienhaus für 4 Personen liegt zentral im Ort und erlaubt auch die Mitnahme von Hund oder Katze.

Gern gebucht wird auch die außerhalb der Ortschaft liegende Ferienwohnung Luepke Apartment.

Ferienhäuser in Schortens

 

Ein Paradies für Urlaub mit Hund

Die Gemeinde Schortens ist sehr tierlieb. Im Huntsteertgelände können Hunde im ausgewiesenen Bereich ganzjährig frei laufen lassen.

Für seine Hinterlassenschaften können Sie beim Rathaus sowie in der Tourist-Information kostenfrei Tüten bekommen. Ebenso finden Sie hier Futter- und Wasserstationen.

 

Freizeitbad Aquatoll

Hier ist der Spaß für die ganze Familie gesichert. Das Aquatoll ist ein Freizeit- und Spaßbad mit vielen Attraktionen. Hier können sich Ihre Kinder auf der Riesenrutsche, im Erlebnisbecken und im Wasserspielgarten austoben. Erwachsene können sich im Römischen Dampfbad oder im Whirlpool entspannen.

 

Wandeln auf alten Spuren – Im Klosterpark

Inmitten einer alten Klosteranlage finden Sie die Überreste des alten Benediktinerklosters Oestringfelde. Die alte Parkanlage lädt Sie zu einem Spaziergang ein.

Gelegentlich finden hier im Klosterpark Veranstaltungen statt. Erkundigen Sie sich bei der Tourist-Information im Zentrum von Schortens.

 

Sehenswerte Stephanskirche in Schortens

Die 850 Jahre alte evangelische Kirche in Schortens wurde dem Heiligen Stephanus gewidmet, der als erster christlicher Märtyrer gilt.

Die St. Stephanus-Kirche gehört zu den ältesten Kirchen in Ostfriesland, es ist eine hübsche Steinkirche aus Granit und Tuffstein. Wie auch viele anderen Kirchen in Ostfriesland wurde sie auf einer Warft erbaut, da es damals noch keine oder nur niedrige Deiche gab.

Die Stephanskirche ist für Interessierte auf jeden Fall einen Besuch wert. Es gibt viele sehenswerte Details wie beispielsweise die prunkvolle Kanzel und der Altarraum, der von der Geschichte der Kreuzigung Jesu erzählt.

Jeden Mittwoch um 15:30 Uhr können Sie eine Kirchenführung mitmachen.

 

St. Florian-Kirche in Sillenstede

Die evangelische Florianskirche in Schortens-Sillenstede ist die größte und bedeutendste Kirche, die aus Granitquadern gebaut wurde. Der Kirchturm steht freistehend neben dem Kirchenschiff.

Das Gebäude wurde auf einer kleinen Erhebung, einer sogenannten Warft gebaut, da es zur Zeit der Erbauung noch keine ausreichend hohen Deiche gab. Die Kirche wurde dem Heiligen Florian gewidmet, dem Schutzpatron bei Feuers- und Wassernot.

Auch von innen ist die St. Florian-Kirche für Interessierte sehenswert, vor allem der Altar mit den Schaubildern, die Orgel und der historische Taufstein.

 

Upjever – die Luftwaffe der Bundeswehr

In Upjever hat die Bundeswehr einen Stützpunkt der Luftwaffe. Dieser Stützpunkt hat eine lange Geschichte hinter sich.

Heute sind auf dem Gelände die Fliegerhorststaffel, eine Instandhaltungsgruppe sowie fünf Staffeln des Objektschutzregiments der Luftwaffe „Friesland“ stationiert.

 

Das Heimathaus zeigt Geschichte der Region

Im Heimathaus in Schortens ist ein historisches Archiv untergebracht. Der Bund Vertriebener zeigt hier viele Ausstellungsstücke, um so ehemaliges ostdeutsches Kulturgut zu bewahren. Sie können dort die geschichtlichen Hintergründe der Vertreibung der Menschen aus Ostpreußen, Pommern, Ostbrandenburg, Schlesien und dem Sudetenland erfahren.