Der Fluss Jade

Die Jade - eine Perle der Natur des Jadebusens

Die Jade schlängelt sich durch die Gemeinde Jade im Landkreis Wesermarsch. Und sie war Namensgeberin für den Ort, durch den sie fließt.


Von der Quelle bis zur Nordsee
Ihre Quelle ist im Ammerland und sie mündet nach ca. 22 km im Wapelersiel. Von dort aus geht es in den Jadebusen und in die Nordsee.

Bis Wapelersiel ist immer Wasser in der Jade, wenn auch mit kleinen regenbedingten Schwankungen. Ein Blick über den Deich zeigt Ihnen, ob „drüben“, auf der anderen Seite des Sperrwerks, das Wasser kommt oder geht.

Denn schon hier ist die Kraft von Ebbe und Flut zu spüren.


Kanutour auf der Jade
Die Jade eignet sich sehr gut zum Kanu fahren. Sollten Sie eine Kanutour planen, sollten Sie unbedingt in Wapelersiel starten und in Jade am Campingplatz enden, um sich mit einer leckeren und mit Liebe zubereiteten Mahlzeit zu stärken.

Das Campingplatz-Team ist für freundlichen und ausgesprochen guten Service bekannt.


Die Jade mit dem Rad entdecken
Ein kleines Stück können Sie direkt an der Jade wandern oder mit dem Rad entlang fahren, und zwar am alten Kirchweg.

Dieser wurde in mühevoller Initiative von Jader Bürgen wieder zum Leben erweckt. Er führt von der Jadebrücke bis zur Kirche. Unterwegs laden Sie Bänke zum Ausruhen und Kraft tanken ein.


Die Jade zum Genießen
Gelegentlich sehen Sie Angler, die es sich an der Jade gemütlich gemacht haben. Auch wenn Sie nicht fischen wollen, setzen Sie sich hin und tun einfach so.

Denn nichts ist entspannender, als am Wasser zu sitzen und seinen Gedanken freien Lauf zu lassen.